Besuch beim Altenbekener Viadukt

Alle zwei Jahre trifft sich die Spur-Z-Community (Modelleisenbahn im Maßstab 1:220) in Altenbeken.

Altenbeken ist ein ehemals bedeutender Eisenbahn-Knotenpunkt an den Strecken nach Düsseldorf, Leipzig und München. Im Zuge des Bahnbaus wurden mehrere imposante Bauwerke errichtet. 1850 das wohl bekannteste Bauwerk, das “Altenbekener Viadukt“, mit einer Länge von 482m an der Bahnstrecke Hamm-Warburg. Dieses besteht aus 24 Bögen und zählt zu den ältesten Zeugen der Eisenbahngeschichte in Deutschland.

Auch wenn die Modellbahn-Ausstellung zwei Tage dauert, ist die Zeit für viele knapp bemessen. Will man dann noch das Altenbekener-Viadukt besuchen, ist es hilfreich, zu wissen von wo man dieses am besten sehen kann.

Unterhalb des Bauwerks, an der L 755, gibt es einen offiziellen Aussichtspunkt (Karte). Von dort kann man das Bauwerk leider nicht in seiner gesamten Ausdehnung betrachten.
Eine Alternative bietet der örtliche Friedhof (Karte).

Rollstuhlfahrer und Besucher mit Mobilitätseinschränkungen erreichen diese am besten mit dem PKW über die nahe gelegene Straße (Karte). Von dort führt ein relativ ebener Waldweg zur Aussichtsplattform.

Rollstuhlfahrer und Besucher mit Mobilitätseinschränkungen, die auch gerne zu der Aussichtsplattform möchten erreichen diese am besten mit dem PKW über eine nahe gelegene Straße. (Karte) fährt. Von dort führt ein relativ ebener Waldweg zur Aussichtsplattform.

Wenn die Reise nach Altenbeken zeitlich großzügiger geplant wird, kann die Plattform auch über den örtlichen Viadukt-Wanderweg erreicht werden.

Sicherlich gibt es auch noch andere interessante Standorte, aber das sind die von uns 2018 entdeckten.

Um interessante Züge nicht zu verpassen, lohnt sich ein Blick auf die Webseite der Drehscheibe-Online. Dort werden Zuglaufpläne auch für Altenbeken angeboten. Weiteres siehe hier.

Wenn man sich von der Brücke wieder auf den Weg zur Eggelandhalle (Veranstaltungsort) macht, dann kommt man noch an der Dampflok der Baureihe 44 (Karte) vorbei. Eine imposante Maschine, auch wenn diese etwas Pflege gebrauchen könnte.

Avatar

Über TheAuthor

Moin Moin, wie der Norddeutsche sagt. Mein Name ist Jan Tappenbeck. Ich betreibe diesen Blog der über Dinge berichtet die in meinem Umfeld passieren bzw. die mich interessieren. Mein Schwerpunkt liegt hierbei im OpenStreetMap-Umfeld sowie der Modelleisenbahn in Spur Z - blicke aber auch immer mal gerne über den Tellerrand.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Spur Z abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.