z21 – CV-Programmierung für Lenz-Lokomotiven

Nach über einem halben Jahr ist es wieder an der Zeit einmal einen neuen Artikel zu schreiben. Diesmal geht es wieder um die Modelleisenbahn – aber in der Spur 0 und die Anpassung bei der Digitalsteuerung.

In der Spur 0 wird im Gegensatz zur Spur Z in der Regel digital gefahren und so lerne ich immer wieder etwas dazu.

Die Lautstärke für den Sound eine Lenz-Lok ist relativ laut und ich möchte diese reduzieren. Die Parameter für Loks und andere digitalsteuerbare Einheiten erfolgt über sogenannte CV-Parameter (Siehe logo_wikipedia hier). Für die Lautstärke bei der V100 ist der CV-Wert 902 entsprechend anzupassen.

Nachfolgend die Schritte, wie dieser Wert mittels der z21 (weiß) von Roco / Fleischmann, geändert werden kann.

Die Lok wird, bei dieser Beschreibung, auf eine (Programmier)Gleis gestellt und mit der Stromversorgung der z21 verbunden. Des weiteren ist die z21 eingeschaltet.

Wählen Sie den Menüpunkt CV Programmierung.

Tragen Sie in (1) den CV-Wert 902 ein. Dieser beinhaltet für die V100 die Lautstärke und ist werksseitig mit dem Wert 150 belegt.

Lesen Sie den aktuellen Wert aus indem Sie auf die Schaltfläche „CV auslesen“ (2) klicken. Bei mir wird der zuvor schon einmal gesetzte Wert 20 ausgelesen.

Tragen Sie in das Feld mit dem aktuellen CV-Wert den neuen Wert (hier: 40) ein.

Übernehmen Sie den neuen CV-Wert mit einem Klick auf die Schaltfläche „CV setzen“.

Nun können Sie den neuen Wert ausprobieren.

Über TheAuthor

Moin Moin, wie der Norddeutsche sagt. Mein Name ist Jan Tappenbeck. Ich betreibe diesen Blog der über Dinge berichtet die in meinem Umfeld passieren bzw. die mich interessieren. Mein Schwerpunkt liegt hierbei im OpenStreetMap-Umfeld sowie der Modelleisenbahn in Spur Z - blicke aber auch immer mal gerne über den Tellerrand.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.