z21 – CV-Programmierung für Lenz-Lokomotiven (lange Adressen)

Die Teilnahme an einem Fahrtag steht vor der Tür und ich mir einmal Gedanken darübermachen, welche Adresse die Lok bekommt um nicht mit anderen Teilnehmern im Konflikt zu stehen.

Auf Anfrage habe ich einen Nummernbereich zugewiesen bekommen in einem Bereich über 1000. Damit handelt es sich um lange Adressen.

Vom Ursprung bin ich „analoger“ Z-Bahner und genau das „analog“ der Punkt – ich muss mich mit der Umstellung der Lok-Adresse via der Z21 (weiß) auseinander setzen.

Einfache Lokadressen können über den CV-Wert 1 umstellen werden. Eintragen in die Z21 und fertig. Bei langen Lokadressen ist bei manueller Umstellung eine Berechnung durchzuführen, da die Werte für die CV-Werte 17 und 18 bestimmt werden müssen. Darüber hinaus muss der CV-Wert 29 umgestellt werden, damit die Steuerung weiß, dass eine lange Lokadresse anzuwenden ist.

Weitere Einzelheiten hierzu finden sich auf der Webseite https://bluethners.de/DCCProjekt/Zentrale/Lokadresse.html.

Hinweis: Für direkte und indirekte Schäden die sich aus der Anwendung der nachfolgenden Schritte ergeben übernehme ich keine Haftung!

Da ich immer etwas vorsichtiger bin bei solchen Anpassungen, nicht das man sich „aussperrt“, habe ich weiter recherchiert und man kann in der Z21 auch direkt die neue lange Lokadresse eintragen, wenn man einen bestimmten Optionshaken (Registerkarte „Einstellungen“) in dem Maintaince-Tool für die Z21 setzt.

Option für das automatische Setzen der CV29-Option (Texte ausgegraut, weil aktuell keine Verbindung zur z21 bestand)

Wie das Maintaince-Tool installiert wird oder auch eine Verbindung zur Z21 aufgebaut wird ist der Produktbeschreibung zu entnehmen.

Nun geht es darum die Lokadresse umzustellen – im vorliegenden Fall wird eine V21 von der Adresse 21 auf 2920 umgestellt.

Man wählt nun den Menüpunkt manuell (oben rechts) und (1) Adresse programmieren.

Zunächst wird die aktuelle Lokadresse ausgelesen (2).

Als Info sieht man unten (4), dass das Bit 5 im CV-Wert 29 nicht gesetzt ist.

Die Adresse 21 wird nun durch 2920 ersetzt und auf CV setzen (3) geklickt.

Die neue Lokadresse wird nun geschrieben und den neuen Status für den CV-Wert 29 sieht man auch gleich im folgenden Bild (1).

Abschließend müssen jetzt noch die neuen Adressen in der Fahrzeugverwaltung eingetragen werden.

Ist die neue Nummer eingetragen, dann erscheint folgende Meldung:

Diese Meldung ist etwas missverständlich auf den ersten Blick, weil die Adresse ja bereits geändert wurde. Aus diesem Grunde habe ich auf „Abbrechen“ geklickt.

Das war der Weg meines Vorgehens.

Vielleicht habe ich dem einen oder anderen weiterhelfen können.

Über TheAuthor

Moin Moin, wie der Norddeutsche sagt. Mein Name ist Jan Tappenbeck. Ich betreibe diesen Blog der über Dinge berichtet die in meinem Umfeld passieren bzw. die mich interessieren. Mein Schwerpunkt liegt hierbei im OpenStreetMap-Umfeld sowie der Modelleisenbahn in Spur Z - blicke aber auch immer mal gerne über den Tellerrand.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.