Bahnhof Albersdorf – Teil 1 / ein Modell im Maßstab 1:220

In einer Zeit wo man sich immer mehr von dem Ort entfernt, wo man aufgewachsen ist, denkt man über die Vergangenheit nach und so ist irgendwann der Entschluss gereift einmal den Bahnhof von Albersdorf/Dithmarschen in der Spur Z (1:220) zu bauen.

Der Bahnhof Albersdorf (Karte) liegt an der Eisenbahnstrecke von Neumünster nach Heide und ist zwischenzeitlich zu einem eingleisigen Haltepunkt zurück gebaut. In der Kindheit wurden dort noch Kohlen entladen und die Bundeswehr hat Fahrzeuge dort für Manöver be-/entladen.

Schon vor einigen Jahren habe ich einmal angefangen Bilder über diesen Bahnhof zusammen zutragen und diese teilweise mit den Kindheitserinnerungen “abzugleichen”. Hierzu verweise ich auf den Beitrag “Mit Dampf und Diesel durch Albersdorf“.

Aus dieser Zeit stammt auch das Gleisbild, welches im wesentlichen dieser Darstellung entspricht.

Mittelpunkt wird neben dem Bahnhof das imposante ehemalige Bahhofshotel sein in dem sich heute das Museum für Archäologie und Ökologie Dithmarschen.

Bahnhofshotel 2017

Die Betrachtungsweise des Modells soll von der Waldstraße auf den Bahnhof sein. Im Moment überlege ich, ob eine beidseitige Ansicht sich nicht auch realisieren lässt. Schon aus dem Grunde, weil ansonsten die “Schokoladenseite” des Bahnhofshotels verloren gehen würde.

Die Baumreiche wird hierbei entfallen und nur durch eine Hecke repräsentiert. Auf der linken Seite (geografisch im Osten) wird das Modell durch eine Villa begrenzt.

Villa in der Waldstraße

In Richtung Heide bildet der “Panzerwendeplatz” und der Papenbusch die Grenze.

ehemaliger “Panzerwendeplatz”, 2017


In der Tiefe erfolgt die Begrenzung durch einige Gebäude an der Bahnhofstraße.

Schlachterei Struve

Es wird die Epoche IV als Anlehnung dienen, wobei primär die Kindheitserinnerungen und Fotos die Grundlage bilden. Abweichungen und etwas Phantasie wird sicherlich auch einzug halten. Wichtig ist das es gefällt und wenn es in den 70/80er Jahren hässlich war, dann wird es im Stil der 50er gebaut.

Die Gebäude sollen alle in Eigenkonstruktion im Lasercut-Verfahren (soweit die bisherige Planung) erstellt werden. Doch hierzu später mehr.

Diskussionen und Anregungen sollen zentral im Forum des ZFi erfolgen. Hierfür ist allerdings eine dortige Anmeldung erforderlich.

Avatar

Über TheAuthor

Moin Moin, wie der Norddeutsche sagt. Mein Name ist Jan Tappenbeck. Ich betreibe diesen Blog der über Dinge berichtet die in meinem Umfeld passieren bzw. die mich interessieren. Mein Schwerpunkt liegt hierbei im OpenStreetMap-Umfeld sowie der Modelleisenbahn in Spur Z - blicke aber auch immer mal gerne über den Tellerrand.
Dieser Beitrag wurde unter Albersdorf-Modul, Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.