Lübecker Uhren-Sterben …

So beginnt das „Sterben“ einer Lübecker Uhr – die Uhr hat 12 geschlagen…

Aktuell: in den Lübecker Nachrichten vom 21.04.2012 steht, dass die Demontage vorerst ausgesetzt wird !!! Besteht Hoffnung?

Was in anderen Städten noch zeitgemäß ist, wird in Lübeck überraschenderweise abgeschafft. Es handelt sich um die über 40 öffentlichen Uhren, die auch als Werbetafeln fungieren.

Da ich bei meinen täglichen Spaziergängen oft auf diese geschaut habe, werden diese mir fehlen. Damit diese nicht ganz in Vergessenheit geraten hier noch einige Fotos … auch wenn die Uhr schon 12 geschlagen hat.

Uhren-Duett vor dem Holstentorplatz

Lohmühlenteller

Fackenburger Allee / Ziegelstraße

Bleibt zu hoffen, dass die Uhren die am 18.3.2012 noch „richtig ticken“ erhalten bleiben…

Ziegelteller

… am Tag darauf hat es auch am Ziegelteller 12 geschlagen! Nun steht sie da, ohne Werbung und ganz im Dunkeln. Verlassen und auf die De-Monteure wartend. Es ist dunkel geworden auf dem Ziegelteller…

Dem Travemünder-Stil angemessen ...

Ende März 2012 war das Ende der Travemünder Uhr besiegelt. An ihren Standort erinnert heute (31.03.2012) nur noch eine „Loch“ im Rasen (53° 57′ 41.09″ N, 10° 52′ 36.79″ O) des Zippel-Parks. Das Bild findet sich ebenfalls in commons.wikimedia.org.

Links
hl-live vom 26. März 2012

Über TheAuthor

Moin Moin, wie der Norddeutsche sagt. Mein Name ist Jan Tappenbeck. Ich betreibe diesen Blog der über Dinge berichtet die in meinem Umfeld passieren bzw. die mich interessieren. Mein Schwerpunkt liegt hierbei im OpenStreetMap-Umfeld sowie der Modelleisenbahn in Spur Z - blicke aber auch immer mal gerne über den Tellerrand.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Home, Umgebung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.